FAQs
Einstellung der Höhendaten im GPS
Posted by David Albert on 07 June 2017 11:38 AM

Die Höhenangaben in einem GPS-Gerät können schwanken, was von mehreren Faktoren abhängt:

  • Meteorologische Bedingungen

  • Auf dem Gerät verfügbare Sensoren (ein barometrischer Höhenmesser z.B. zeigt einen höheren Druck an)

  • Einstellung der Parameter, zum Beispiel am Ausgangspunkt die Höhendaten, die Kalibrierung des Barometers oder die Mindesthöhe, ab der eine Akkumulierung der Höhe angezeigt wird.

Es besteht also eine unvermeidliche Fehlermarge bei den Höhenmessungen eines GPS-Geräts. Außerdem berechnen unterschiedliche GPS-Marken, Applikationen oder Webseiten die Höhen auf unterschiedliche Weise, weshalb die Daten von einer Umgebung zur andern sich ändern können.

 

Bei TwoNav kann die Fehlermarge minimiert werden, wenn die folgenden beiden Konfigurationsparameter des GPS nach unseren Bedürfnissen eingestellt werden.

 

Datenquelle für die Höhenangaben

(“Konfiguration > Kalibrierung> Höhenmesser”)

Die Höhenangabe kann aus drei verschiedenen Quellen erhalten werden:

  • GPS: Nutzung der vom GPS-Chip gelieferten Daten. A priori die am wenigsten zuverlässige Methode.

  • CDEM: Nutzung der Daten aus der gerade geladenen Reliefkarte (CDEM). Das führt normalerweise zu Daten ohne große Fehler, die aber Änderungen gegenüber nicht sehr sensibel sind.

  • Barometer (nur wenn das Gerät einen barometrischen Höhenmesser besitzt):. Dies ist die ideale Methode, da sie Höhenunterschiede mit großer Genauigkeit erkennt. Das Barometer muss kalibriert werden, was man auf 3 verschiedene Weisen erledigen kann:

    • Manuell: Durch Eingabe der aktuellen Höhe, die zuvor bekannt sein muss.

    • Autokalibrieren per GPS: Das Barometer kalibriert sich auf der Basis der Durchschnittswerte des GPS.

    • Autokalibrieren per CDEM: Das Barometer kalibriert sich automatisch auf der Grundlage der Höhe des Reliefpunkts, auf  dem wir uns befinden.

Die empfohlene und voreingestellte Methode ist das per GPS autokalibrierte Barometer.

 

Mindesthöhe für Akkumulierung

(“Konfiguration > Komplette Konfiguration > Erweitert”)

Dieser Parameter definiert den notwendigen Höhenunterschied, damit dieser der Angabe für den Aufstieg hinzugerechnet wird.

Auf einer Tour kann es mehrfach bergauf und bergab gehen. Wenn wir zum Beispiel 200 m auf einen Hügel gestiegen sind, dann etwas absteigen und anschließend weitere 500 m bis zum Hauptgipfel aufsteigen, sind wir insgesamt 700 m aufgestiegen.

Aber es können unterwegs kleine Schwankungen bei der Höhenangabe aufgrund inhärenter Messfehler auftreten. Wenn wir zum Beispiel 100 m über eine Ebene gehen, kann unsere Höhe zwischen 98 m und 102 m schwanken.

TwoNav summiert diese kleinen Schwankungen nicht auf den gesamten Aufstieg während der Tour.

Der Parameter “Minimale Höhe für Akkumulation” legt fest, wie groß der Mindest-Höhenunterschied sein muss, damit er auf den Gesamtanstieg angerechnet werden kann. Voreingestellt sind 5 m, wenn wir aber sehen, dass das Gerät den Aufstieg auf unserer Tour überbewertet, können wir diesen Wert auf 10, 15 oder 20 m hinauf setzen, ohne dass die Berechnung signifikant an Präzision verliert.

 

Dieser Parameter betrifft sowohl das Datenfeld Aufstieg, das wir unterwegs sehen, wie auch die Eigenschaften des aufgezeichneten Tracks.

 

Diese Konfiguration steht auf in Land zur Verfügung. Wichtig ist, dass in TwoNav und in Land derselbe minimale Höhenwert für die Akkumulation eingesetzt wird, da wir ansonsten unterschiedliche Aufstiegdaten für denselben Track erhalten könnten.



(0 votes)
This article was helpful
This article was not helpful

Comments (0)
Post a new comment
 
 
Full Name:
Email:
Comments:
www.TwoNav.com
CompeGPS, All rights reserved © 2015